„Frohes Schaffen“

Dokumentarfilm – Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral

Arbeiten müssen wir alle – für den Lebensunterhalt, für die Rente, für die Kinder – und überhaupt: Wo kämen wir auch hin, wenn Arbeit nicht mehr das Zentrum aller Lebensentwürfe wäre. Ja – wo kämen wir eigentlich hin?

„Frohes Schaffen“ startet bundesweit am 2. Mai in den Kinos.
Das kurze Video auf aspekte-Homepage macht Lust auf den Film:

Werbeanzeigen