Feminismus und Selbstoptimierung

»Graues Kostüm, schlank, blond« –Nicole Tomasek: Dagmar Filter im Gespräch über neuen Feminismus und Selbstoptimierung. Der Zwang, sich den gesellschaftlichen und ökonomischen Anforderungen gemäß zuzurichten, ist auch im Feminismus angekommen.

Suggeriert wird, es herrsche bereits Gleichberechtigung und jede Frau könne alles erreichen, wenn sie nur hart an sich arbeite. Die Jungle World sprach mit Dagmar Filter über »neuen« und »alten« Feminismus und den Unterschied zwischen Selbstbestimmung und Selbstoptimierung. Die 60jährige Feministin ist Leiterin des Zentrums Genderwissen an der Universität Hamburg und Mitherausgeberin des Bandes »›Bei mir bist du schön …‹. Kritische Reflexionen über Konzepte von Schönheit und Körperlichkeit«, in dem der Zugriff auf weibliche, aber auch männliche Körper kritisch untersucht wird.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s